Statistisch gesehen wird bei 1:3 Frauen und 1:2 Männern im Laufe ihres Lebens irgendeine Art von Krebs diagnostiziert. Diese Zahlen sind ein zwingender Grund, sehr proaktiv mit Ihrer Gesundheit umzugehen und die Ursachen zu verstehen, die zu Brustkrebs oder jeder Art von Krebs führen können.

Krebs

In einem gesunden Körper kann sich kein Krebs entwickeln. So einfach ist das. Ihre Aufgabe ist es daher, bewusste Entscheidungen zu treffen, die Ihnen helfen können, Krebs zu verhindern. Eine Entzündung tritt auf, wenn Ihr Immunsystem aktiver wird und ein Gefühl von hoher Oxidation erzeugt. Stellen Sie sich Oxidation wie Rost vor oder wie ein Apfelstück, das nach ein paar Stunden braun wird. Ein ähnlicher Prozess findet auf zellulärer Ebene statt. 3 Phasen der Tumorentwicklung: Entstehung, Entwicklung und Metastasierung.

Sie können die Entzündung verringern, indem Sie mehr grünes Gemüse durch Entsaften und Mixen zu sich nehmen und Fischöle zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Streichen Sie alle künstlichen und verarbeiteten Lebensmittel aus Ihrer Ernährung. Regelmäßige körperliche Aktivität und erholsamer Schlaf verringern ebenfalls die Entzündungsmarker.

Gut zu wissen

Zucker nährt Krebs. Nach jahrelangem Zuckerkonsum aus raffinierten Kohlenhydraten und Einfachzuckern entsteht ein saures Milieu, das Krebszellen lieben. Insulin und IGF (Insulin Growth Factor) sind starke Botenstoffe, die die Zellentwicklung fördern. Zucker unterdrückt auch Ihr Immunsystem. Streichen Sie Zucker in allen Formen aus Ihrer täglichen Ernährung. Granny-Smith-Äpfel, Zitronen und Limetten sowie gelegentlich Beeren sind vorteilhaft. Schränken Sie den Verzehr von Getreide ein und ersetzen Sie es durch Quinoa und Hirse, die zu den Samen zählen.

Dies ist ein biologischer Vorgang, der viele verschiedene Körperfunktionen steuert. Probleme mit der Methylierung treten auf, wenn eine spezifische Genmutation vorliegt, die die Bildung eines bestimmten Enzyms verhindert. Dies kann zu Problemen bei der Entgiftung, der Immunfunktion, der DNA-Reparatur und der Energiegewinnung führen. Wenn Sie einen hohen Homocystein-Blutspiegel haben oder wissen wollen, ob Sie ein Methylierungsproblem haben, empfehle ich Ihnen, sich testen zu lassen, um festzustellen, ob Sie die Genmutation haben.

Nahrungsergänzung

Wenn Sie das tun, finden Sie Nahrungsergänzungsmittel, die dazu beitragen, die Auswirkungen der Mutation zu verringern. Hormone sind Botenstoffe, die miteinander und mit allen Systemen des Körpers kommunizieren. Wenn zu wenig Östriol und zu viel Östradiol vorhanden sind, kann das konkurrenzfähigere Östradiol Zellschäden verursachen und das Risiko für Brustkrebs erhöhen. Wenn Sie Ihr Östrogen nicht richtig verstoffwechseln, kann dies ebenfalls Ihr Risiko erhöhen. Bestimmen Sie den Östrogen-Quotienten und den Grad Ihrer Hormone mit einem einfachen Haus-Test-Speichel-Kit. Der durchschnittliche Mensch hat über 200 Fremdstoffe in seinem Körper.

Diese Chemikalien erschöpfen und belasten das Immunsystem und lenken es von wichtigeren Aufgaben ab. Da es durch diese Chemikalien zu DNA-Mutationen kommt, ist es wichtig, dass Ihr Immunsystem in Alarmbereitschaft ist, um zirkulierende Krebsstammzellen aufzufangen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Immunsystem optimal funktioniert, indem Sie sich einen gesunden Lebensstil angewöhnen und mit den 7 Essentials proaktiv handeln. Es gibt bestimmte Nahrungsergänzungsmittel und Lebensmittel, die Ihr Immunsystem ebenfalls stärken können.

Stressfaktor

Stress und Schlafmangel können krebsschützende Gene ausschalten. Zu wenig Schlaf hindert den Körper daran, sich zu heilen und zu reparieren. Er verlangsamt die Entgiftungswege, wodurch Ihr Körper einem höheren Risiko ausgesetzt ist. Wenn Sie keine erholsamen, entspannenden und erfrischenden 7-8 Stunden Schlaf bekommen, sollten Sie einen Hormontest durchführen lassen, um herauszufinden, welche Neurotransmitter aus dem Gleichgewicht geraten sind. Die Psycho-Neuro-Immunologie (PNI) hat uns gelehrt, dass das Nervensystem, das Immunsystem und unsere psychische Gesundheit eng miteinander verbunden sind.

Denken Sie an dunkle Gedanken, und die Zahl Ihrer weißen Blutkörperchen wird reduziert. Denken Sie an glückliche Gedanken der Freude und Dankbarkeit, und sogar Ihre DNA reagiert positiv. Gedanken sind Energie, und Energie wird durch elektrische und chemische Bahnen übertragen. Üben Sie sich darin, dankbar zu sein für alles, was in Ihrem Leben ist. Konzentrieren Sie sich auf friedliche, liebevolle Gedanken.

Abschließende Anmerkung

Nehmen Sie sich täglich etwas Zeit zum Meditieren und Beten. Stellen Sie sich vor, dass sich Ihr Körper gesund und stark anfühlt. Stellen Sie sich Ihr ideales Leben vor und gehen Sie darauf zu. Wenn es Ihnen schwer fällt, zu meditieren, gibt es viele Programme, mit denen Sie lernen können, Ihren Geist und Ihren Körper zu beruhigen. Diese 7 Ursachen sind lösbare Probleme, denen man vorbeugen kann. Bemühen Sie sich bewusst darum, Wissen über die Dinge zu erlangen, die Sie kontrollieren können, wenn es um Ihr Wohlbefinden geht.