Viele Kulturen praktizieren Yoga aufgrund der Vorteile dieser kraftbildenden Aktivität. Die Ausübung dieser Übungen ist ein effizientes Mittel, um das Gehirn mit dem Körper zu verbinden. Wenn Sie Ihre Gedanken beruhigen und sich auf psychologische Disziplin konzentrieren, werden Sie wahrscheinlich weniger Stress und eine ruhige Gelassenheit erleben, die sich durch alle Aspekte Ihres Wesens zieht.

Vorteile

Flexibilität ist oft einer der wichtigsten Vorteile von Yoga. Zu Beginn zeigen Anfänger normalerweise nicht viel Flexibilität, aber mit Übung und kontinuierlicher Anstrengung ist es möglich, die Ausdauer zu steigern. Verspannte Bänder, Bindegewebe und Muskeln werden allmählich lockerer, und Haltungen, die anfangs unmöglich waren, werden einfacher. Während Sie diese neuen und anspruchsvollen Positionen ausführen, werden die Muskeln stärker.

Aktiver zu werden hat eine Reihe von Vorteilen, darunter Ausdauer und Beweglichkeit. Starke Männer und Frauen haben auch ein geringeres Risiko, gesundheitliche Probleme wie Arthritis zu entwickeln. Bewegung hilft, die Knochendichte zu erhöhen. Bei der Ausführung von Yogastellungen und -haltungen müssen die Menschen häufig ihr eigenes Körpergewicht heben. Diese Aktivitäten stärken mit der Zeit die Knochen.

Stressfaktor

Ein Rückgang der Stresshormone kann auch dazu beitragen, den günstigen Kalziumgehalt in den Knochen zu erhalten, was diese stärkt. Yoga lehrt und fördert eine makellose Haltung. Indem man auf die Ausrichtung von Nacken und Wirbelsäule durch bestimmte Positionen achtet, lernt man, dass eine angemessene Haltung weniger Muskeln und weniger Anstrengung erfordert als eine schlechte Haltung. Bei Kräftigungspositionen erhöhen die meisten Menschen mit der Anstrengung auch ihren Blutfluss.

Dadurch könnte die Durchblutung verbessert werden, insbesondere in den Extremitäten. Durch die erhöhte Durchblutung gelangt mehr Sauerstoff in die Blutzellen, was die Funktion verbessert. Viele dieser Haltungen treiben das Blut in bestimmte Körperregionen, z. B. zu den inneren Organen. Venöses Blut fließt auch effizienter zum Herzen zurück, wenn umgekehrte Haltungen wie Kopfstand ausgeführt werden. Menschen mit Schwellungen in den Knöcheln und Füßen können mit diesen Übungen eine Besserung ihrer Symptome erfahren.

Wussten Sie das?

Ein weiterer Vorteil ist die Verdünnung des Blutes, was häufig zu weniger Blutgerinnseln führt. Durch die Ausführung der typischen Posen werden die Muskeln zusammengezogen und gedehnt. Diese Bewegungen tragen zur Drainage der Lymphknoten bei. Diese Drainage verbessert die Leistung der Lymphe, wodurch der Körper besser in der Lage ist, sich gegen Krankheiten zu wehren und Giftstoffe auszuscheiden. Bei Menschen mit hohem Blutdruck können die systolischen und diastolischen Werte durch diese Art von Aktivität gesenkt werden.

Schon bei mäßiger Anstrengung kann der beste Blutdruckwert um mehr als 25 Punkte und der niedrigste Wert um 15 Punkte sinken. Wenn der Körper unter Stress gerät, produzieren die Nebennieren Cortisol, damit der Körper mit der Bedrohung umgehen kann. Cortisol hat eine Vielzahl von Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Wenn Cortisol zu lange im Körper verbleibt, kann es nachteilige Auswirkungen wie Depressionen und andere Störungen haben.

Abschließende Anmerkung

Die stressreduzierende Wirkung der Übung trägt dazu bei, dass die Nebennieren richtig funktionieren. Der Mensch braucht den richtigen Blutzuckerspiegel für sein allgemeines Wohlbefinden. Diese Posen können Cortisol und Adrenalin senken und dem Körper helfen, den Insulinspiegel auf natürliche Weise zu regulieren. Ein moderater Blutzuckerspiegel hilft dem Einzelnen, das Risiko von Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Yoga zu praktizieren muss nicht kostspielig sein. Tatsächlich lernen und praktizieren viele Menschen die Übungen in ihren Häusern.